Rebecca Suhr

Meiner kaufmännischen Ausbildung schlossen sich unterschiedliche Tätigkeiten in internationalen Unternehmen an. Nach mehrjährigen Stationen in England und den USA führte mich mein Weg Ende 2008 zu meinen Wurzeln nach Norddeutschland zurück. Dem tiefen Wunsch nach einer beruflichen Veränderung folgend, habe ich mich zunächst für eine Coaching-Ausbildung entschieden. Es folgten mehrere Fortbildungen u.a. in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, Yogaseminare, Meditationskurse und schlußendlich 2013-2016 die Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin. Die Körperarbeit hat mich von Anfang an beeindruckt. Dieser direkte Weg nach innen bietet unendliche Möglichkeiten für Erkenntnis und Heilung - körperlich und emotional. 

 

Fortbildungen:

2016 - Präsenz-Shiatsu, Britta Ossenbrüggen (Harseldorf)

2017 - Schmerzen und Psychosomatik, Pamela Ferguson (Berlin)

2017 - Sondergefäße zur Unterstützung bei Schwangerschaft, Menstruationsproblemen,                     Wechseljahre, Prostataproblemen, Katrin Schröder (ESI Berlin)

2017 - Meditationslehrer Ausbildung, Silvia Schanze (Fitmedi Hamburg)

 

  

Shiatsu als Unterstützung auf dem Weg

 

Zu meiner ersten Shiatsu-Behandlung kam ich 2012 ohne gezielt danach zu suchen. Ich wollte mir einfach etwas Gutes tun. Ein Jahr später begann ich die Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin.

 

Mich berührt dabei immer wieder sehr zu sehen, wie Shiatsu uns sowohl bei körperlichen Beschwerden als auch in persönlichen Veränderungsprozessen unterstützt. Auf meinem eigenen Weg hat es mir schon oft die nötige Kraft und das Vertrauen gegeben, selber Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Es wurde leichter, Entscheidungen zu treffen und nächste Schritte zu gehen. 

 

Großer Dank gebührt meiner Lehrerin Britta Oßenbrüggen, die meiner Ausbildung viel Tiefe verliehen hat.

 


"Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemanden empfangen  kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt."                                                 Virginia Satir