Shiatsu für Kinder und Babys

Besonders unruhige Kinder, denen es schwerfällt sich zu konzentrieren, profitieren häufig von Shiatsu. Oft können sie beim Shiatsu gänzlich zur Ruhe kommen. Aber auch die leisen, empfindsamen Kinder, die sich schwer tun ihren Platz zu finden, können mit Shiatsu unterstützt werden. Die achtsame Berührung und wohldosierte Druck hilft ihnen, Selbstvertrauen aufzubauen und ihre Stimme zu finden.

Die Kinder lernen sich selbst in ihrem Körper besser zu spüren, werden ausgeglichener und ruhiger. 

 

Bei Babys ist das parasympathische Nervensystem, das für Entspannung, Erholung und Stressreduktion zuständig ist, noch nicht ausgereift. Durch Shiatsu können sie lernen zur Ruhe zu kommen und in ihre Mitte zu finden. Frühgeborene werden zusätzlich sanft in ihrer Entwicklung unterstützt.

Parallel kann es sinnvoll sein die Eltern zu entlasten, damit sie Kraft und nervliche Stärke für ihre Kinder wieder erlangen/behalten.